In Castellis – Calwer Klostersommer

      Kommentare deaktiviert für In Castellis – Calwer Klostersommer

In Castellis - Calwer Klostersommer

In Castellis – Calwer Klostersommer

Wir ziehen weiter, immer weiter… zur vorletzten Station der „In Castellis“-Tour. Am Freitag den 28. Juli spielen Saltatio Mortis und Versengold im Rahmen des Klostersommers in der schönen Stadt Calw – ausnahmsweise nicht in einer Burg, sondern in den ebenso sehenswerten Mauern der Benediktinerruine des Klosters St. Peter und Paul.

Die Stadt Calw liegt in Baden-Württemberg, unweit von Pforzheim und in Reichweite von Stuttgart. Calw ist per Auto über die Bundesstraßen 295, 296 und 463 zu erreichen; es besteht eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV. Mit der Station Calw sowie dem Haltepunkt Hirsau gibt es zwei Bahnhöfe in der Stadt.

Der Schauplatz des „In Castellis“-Konzerts war im 11. und 12. Jahrhundert das bedeutendste deutsche Reformkloster. Zur Ruine wurde es bereits 1692.

Wer in der schönen Klosterkulisse im Rahmen des Klostersommers mehr Musik hören will und dabei auch bei anderen Bands tanzt, kann am Samstag nach dem „In Castellis“-Konzert ein Konzert der Sängerin Vanessa Mai besuchen. Wer noch bis Sonntag in der Stadt bleibt, kann die legendären Blackmore’s Night erleben – für Freunde der Mittelaltermusik eine tolle Gelegenheit, Musik vom Deep-Purple-Urgestein Ritchie Blackmore und Band zu genießen!

Die Stadt Calw ist sehr bemüht darum, den Touristen ganz nach Interessensschwerpunkt jedes Eckchen und jede Sehenswürdigkeit zu zeigen. Ob Stadt-, Kräuter- oder Klosterführungen – für jeden ist etwas dabei. Allein die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, Brunnen und Kirchen ist ebenso sehens- wie bemerkenswert. Besonders spannend ist die Erkundung der Stadt mit einem „echten“ Nachtwächter inklusive Umtrunk und Sagen aus der Stadtgeschichte (Gruppen-Voranmeldung nötig!). Wer es rasanter mag, kann die Stadt auf einem Segway oder auf Hotrods – schnittigen Einsitz-Miniatur-Rennwagen – erkunden (Achtung: Führerschein benötigt!)

Ein berühmter Sohn der Stadt ist Hermann Hesse – der Schriftsteller spielt im Calwer Kulturleben eine bedeutende Rolle. So ist ihm ein eigenes Museum (und eine eigene Stadtführung) gewidmet – ein Muss für die literarisch Interessierten unter euch. Sehenswert ist auch die Ausstellung im 1787/91 erbauten Palais Vischer – hier gibt es Einblick in die gehobene Wohnkultur des 18. Jahrhunderts und die Stadtgeschichte.

Auch die Natur rund um Calw mit Landschafts- und Naturschutzgebieten lädt zu Entdeckungstouren ein. Ob zu Fuß oder per Fahrrad – diverse (Rad-)Wanderwege führen von Calw aus durch den schönen Schwarzwald. Besonders spannend wird es auf einer der 15 Geo-Caching-Touren. Felsen, Höhlen, Schluchten und Klaffe – zahlreiche bemerkenswerte geologische Landmarken laden zur Erkundung ein, so zum Beispiel die „Bruderhöhle“ unweit des Klosters oder der Kaiser-Wilhelm-Gedenkstein. Tierfreunde sollten die Rothirsche im Wildgehege besuchen. Im Kloster Hirsau ist eine gewaltige Rotbuche – 36 Meter hoch und über 100 Jahre alt – zu bestaunen.

In der näheren Umgebung gibt es auch diverse Burgruinen, die einen Blick und eine Besichtigung wert sind. Nur wenige Kilometer entfernt stehen die Überreste von Burg Zavelstein, erbaut um 1200, heute eine Ruine mit einem 28 Meter hohem, begehbaren Turm.

Wer hoch hinaus will und fit ist, nutzt eines der Kletter-Gelände in der Umgebung: Ein beliebter Felsen erwartet Kletterer in nahen Kentheim. Nicht weit davon befindet sich der alte Sandsteinbruch Öländerle. In Hirsau lässt die Fuchsklinge mit sieben Kletterrouten keine Wünsche für Kletterfreunde offen. Wer sich lieber dem kühlen Nass als dem schroffen Fels anvertraut, geht einfach schwimmen: Wasserratten kommen im Freibad Calw-Stammheim auf ihre Kosten.

Eine Schnellübersicht über Unterkünfte in Calw findet ihr hier.

 

 

14.07.2017 Wertheim (In Castellis) Burg Wertheim
15.07.2017 Chemnitz (In Castellis) Wasserschloss Klaffenbach
22.07.2017 Creuzburg (In Castellis) Burg Creuzburg
28.07.2017 Calw-Hirsau (In Castellis) Calwer Klostersommer
19.08.2017 Magdeburg (In Castellis) Festung Mark